riab mymolosmall

My Molo steigt mit Room in a Box in die Kiste.

Ausgeschlafene Idee: Mit Room in a Box dürfen wir Euch einen weiteren Partner vorstellen, der uns diese Saison begleitet. Das Berliner Jungunternehmen hat ein Design-Bett aus Pappe erfunden, das Euch garantiert den Boden unterm Hintern wegzieht.

Aufbau. Abbau. Und ab zum nächsten Festival. Dann wieder Aufbau. Abbau. Und heiter weiter. Wenn man wie wir den ganzen Sommer von Festival zu Festival tingelt, kann der Ruhepuls schon mal Pogo tanzen. Man spürt plötzlich Muskeln, von denen man überhaupt nicht wusste, dass man sie überhaupt hat. Deshalb muss bei uns alles praktisch, effizient und platzsparend sein. Mit dem Berliner Startup Room in a Box haben wir jetzt einen fantastischen Partner gefunden, der uns den ein oder anderen Muskelkater erspart und Euch ein minimalistisches Design-Bett unter den Allerwertesten zaubert.
riab mymolosmall

Sexgeprüft und wetterfest – die Betten von Room in a Box

Room in a Box hat ein Bett komplett aus Pappe entwickelt, das dieses Jahr unsere Lodges schmückt. Sexgeprüft und wasserfest hält das Pappbett nächtlichen Eskapaden stand und ist dabei noch super praktisch. Das Bett lässt sich durch eine patentierte Zieharmonikakonstruktion auf- und zuschieben und damit platzsparend transportieren. Entstanden ist die Idee bei einem schweißtreibenden Umzug, mittlerweile gibt es neben Betten auch andere Möbel für „to go“.  Die verwendete Wellpappe ist mega robust und besteht dabei zu 85 Prozent aus recycelten Papierfasern und kann zu 100 Prozent wiederverwertet werden.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Nachtgeschichten unserer Gäste.

Übrigens, hier könnt ihr die Betten vorbestellen und uns im Rahmen unserer Crowdfunding-Kampagne unterstützen >> http://bit.ly/2uDWG5B

Kommentare