deichbrand2016_mudder

Die 7 größten Festival Fails.

Festival Fails at it’s best: „Festival ist der Zustand, in dem der Mensch die eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet.“ Wer mit solchen Sprüchen auf den Schlamm haut, der hat einige der folgenden Grenzerfahrungen garantiert noch nicht mitgemacht. Wir haben für Euch 7 typische Festival-Fails zusammengefasst, bei denen selbst jeder noch so hart gesottene Festival-Freak ins Schleudern kommt…

Festival-Fail Nr. 1 – Ey Mann, wo is mein Zelt?

Orientierungslos strauchelst du über den Campingplatz auf der Suche nach deinem Discounterzelt, das dummerweise kurz vor dem Festival als Restposten zum Schnapperpreis rausgehauen wurde. Ein Zelt sieht aus wie das andere. Eine Fahne hissen, war dir zu doof. Die GPS-Koordinaten abzuspeichern oder eine Zeltfinder-App herunterzuladen zu aufwändig. Nun suchst du seit Stunden nach deiner Komastätte und fühlst dich ausgewrungen wie ein Tafelschwamm nicht mehr in der Lage weiterzusuchen: „Lasst mich zurück und geht ohne mich weiter.“

via bassfeedsthesoul.com
via bassfeedsthesoul.com


Festival-Fail Nr. 2 –
Die Bierleiche, die wie ein gefällter Baum in dein Zelt fällt

Du hast es grade so geschafft trotz Druckbetankung (Einatmen, Ausatmen, Wasser trinken und das ganze von vorn) ohne reihern einzuschlafen, bis plötzlich eine Bierleiche wie ein gefällter Baum in dein Zelt fällt und dem speifreien Auskomern ein Ende setzt. Nachdem der Komapatient weiter zum nächsten Zelt stürzt, geht die Einschlafprozedur von Neuem los: Einatmen, Ausatmen… Der Klassiker unter den Festival Fails.

Festival-Fail Nr. 3 – die große Zeltplünderung

Du kommst beschwipst vom Festival-Gelände zurück zu deinem Zelt – bereit, um die Welt auf einer Campingplatz-Party aus den Angeln zu reißen. Angekommen stellst du fest – dein Zelt wurde geplündert. Neben dem Alk hat sich der Langfinger sogar an deiner Isomatte zu schaffen gemacht.

mymolo_festival-fails_zelt

Festival-Fail Nr. 4 –Netz alle, Akku alle

Du hast alle deine Kollegen verloren, weil du unbedingt noch mal zum Zelt musstest, um dein Jäckchen zu holen. Nun versuchst du vergeblich deine Freunde ausfindig zu machen: Doch das Netz ist mal wieder überlastet, ein Häkchen hast du seit deiner Abreise bei WhatsApp nicht mehr gesehen. Nachdem du stundenlang auf dein Handy eingetippt hast – ein Netzbalken. Doch eh du auf Senden klicken kannst, ist der Akku alle.

southsidebyfranziskataffelt-20
via mitvergnuegen.com

Festival-Fail Nr. 5 -Suffschiss auf’m Dixie

Der letzte Abend macht sich nicht nur in den Knochen bemerkbar, sondern lässt auch den Kessel brodeln. Zeit für den obligatorischen Suffschiss. Kein Problem, wären da nicht Hunderte vor Dir mit der selben Idee. Nach zwei Stunden Wartezeit und Krämpfen vom Beine zusammenpressen bist du endlich an der Reihe: Doch die Fäkalienburg, die mal ein Dixie-Klo war, macht ein Geschäft im Sitzen unmöglich. „Hätte ich mal doch die Durchfalltabletten mitgenommen.“

festival_19

Festival-Fail Nr. 6 –Der Wildpinkler, der dein Zelt mit einem Baum verwechselt

Wenn es nur von einer Seite ans Zelt regnet, ist der Himmel oft wolkenlos. Stattdessen macht sich ein Wildpinkler ungeniert an deinem Zelt zu schaffen. Da hilft nur Daumen drücken, dass das Zelt kein Loch hat.

festival-fails-mymolo_wildpinkler

Festival-Fail Nr. 7 – Wenn der Zeltaufbau schwerer als die Montage eines Ikea-Regals ist… 

…ist oft Alk im Spiel. Wer kennt es nicht: Man kommt nach mehrstündiger Fahrt auf dem Festival an und hat sich schon mal schön einen reingelötet. Jetzt Zeltaufbauen? Erstmal Campingstuhl raus und nen Schnäpschen. Prost! Fünf Stunden später machen Erdanziehung und Methanol aus dem Zeltaufbau eine Ingenieurswissenschaft.

via www.partyguide.ch
via www.partyguide.ch

Kleiner Insider-Tipp: Wer mit Wildpinklern, Naturgewalten, Zeltaufbau und anderen Festival Fails garantiert keinen Ärger haben will, gönnt sich einfach eine feste und vorbereitete Unterkunft – z.B. eine Festival-Lodge von My Molo 😎🤘🏼

 

Kommentare