mymolo_on_the_road

Unser Festival-Jahresrückblick 2016: Die 12 schönsten Momente!

Was war das für ein Jahr! Anfang 2016 hatten wir zwar eine Vision aber weder das nötige Kleingeld, um sie umzusetzen, noch die entsprechenden Festival-Lodges. Knapp sieben Monate und viel Schweiß, ein bisschen Blut und auch einige Tränen später wurden beim splash! Festival 16 Lodges entjungfert. Einer der ersten Bewohner: Peter ausm Pott. Dauercamper, Festival-Gänger durch und durch, zum 16. Mal beim splash! Für uns die Feuertaufe. Seit dem ist viel passiert. Wir lassen in unserem Festival-Jahresrückblick die 12 schönsten Momente Revue passieren:

1. So sehen Gründer aus

mymolo_gruendungIm Frühjahr 2016 haben wir es amtlich gemacht: Die My Molo GmbH war geboren. Zum Notar kamen wir standesgemäß mit Cap und Pulli.

2. Die eigenen vier Wände

„Eine Latte und das Wlan-Passwort bitte!“ Nachdem wir fast alle Berliner Cafés durch hatten und das Berliner Ordnungsamt unsere Auto-Kennzeichnen schon auswendig kennen musste, haben wir uns lieber unsere eigenen vier Wände gesucht: Von da an hieß es Hohenschönhausen statt Friedrichshain. Immerhin: Zum Einzug gabs Kaffee statt Sekt. 

3. Unser neues Wohnzimmer

Das ist für die nächsten Wochen unser Wohnzimmer. #festivalseason16 #melt #splash #deichbrand #openflair

Ein von MY MOLO (@mymolode) gepostetes Foto am

Eine Holz-Lodge Marke Eigenbau hatten wir ja schon 2015 getestet. Nach langer Planerei war es endlich soweit: Unser Prototyp war fertig und bereit fürs erste Fotoshooting.

4. Folieren geht über studieren

Am See schwitzen kann jeder. #Freitagabeins #Deadline #festivallodge #festival #festivals #mymolo

Ein von MY MOLO (@mymolode) gepostetes Foto am

Während alle anderen am See schwitzten, haben wir in unserer Lodge-Manufaktur in Groß Kreutz Blut und Wasser geschwitzt. Holzfolie, 64 einzelne Bauteile und Zeitdruck – mehr geht nicht.

5. Das Camp steht

IMG_8269Es war wohl der emotionalste Moment im vergangenen Jahr: Nach Monaten harter Arbeit steht endlich das Camp. Dank zahlreicher Helfer. Wir hatten Pipi in den Augen.

6. Ready for Party

IMG_8514

„Sind die Hütten denn auch partytauglich?“ Na sichi! Beim melt! Festival hat Joe Metzenmacher (DJ, Heideton Records) bei unserer Opening-Party den Campingplatz in Atem gehalten.

7. Klo ist überall, wo man gegenpinkeln kann

mymolo_festival_fail_wildpinkler

Nach all dem Stress haben wir uns ins Festival-Getümmel geschmissen: #LebenamLimit sag ich Euch. Wir haben sie gesehen, die Lichtblicke und Abgründe des Festival-Spektakels.

8. Deichkind live

Deichkind bückt sich hoch – @meltfestival. #wearemelt #meltfestival #deichkind #mymolo #festival

Ein von MY MOLO (@mymolode) gepostetes Foto am

Arbeiten aufm Festival? Gibt sicher schlimmeres. Einer der tollsten Momente war Deichkind live zu erleben. Die in die Jahre gekommene Hip-Hop-Combo, die schon Ende der 90er aus meinem Discman und den auf maximale Lautstärke gestellten In-Ear-Kopfhörern dröhnte, war das Highlight eines ohnehin megacoolen Melt!-Lineups.

9. Schlammschlacht beim Ruhrpott Rodeo

ruhrpott-rodeo-matsch

Mal so richtig auf den Schlamm hauen! Beim Ruhrpott Rodeo gabs die ultimative Schlammpackung – mit Bauchklatscher versteht sich.

10. Molotel

mymolo_hotel_qbe

Unsere Molos sind – neu eingebauter Heizung sei Dank – nun auch bei Schnee und Eis ein gemütliches Zuhause. Qbe Hotels – ein Berliner Hotel, das sich auf außergewöhnliche Wohnkonzepte spezialisiert hat, nutzt unsere Lodges zwischen Herbst und Frühjahr als Unterkunft für Berlin-Touristen.

11. Lodges als Kälteunterkunft – eine Herzensangelegenheit

mymolo_kaeltehilfe_caritas

Warm und sicher! Was für die Mehrheit der Berliner selbstverständlich ist, ist für tausende Wohnungslose nicht alltäglich. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, einige unserer Lodges als Kälteunterkunft der St. Piuskirche zur Verfügung zu stellen. Menschen ohne Wohnung können während der Wintermonate neben den 20 vorhandenen Schlafplätzen in der Kirche auch in einer unserer Lodges übernachten und bekommen damit ein kleines Stück Privatsphäre.

12. Weihnachtsshooting

mymolo_christmas_shooting

Süßer die Glocken nie klingen: Wir haben eine unserer Lodges weihnachtsfit gemacht und uns in unsere Rentier-Pullis gezwängt – et voila – unsere Weihnachtskarte ist fertig.

Wir wünschen Euch ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2017! Cheers,
Mathias, Nico, Julia und Fritz

Kommentare